Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    anotherdeadangel666
    - mehr Freunde


Links
   Kittys Blog
   Samanthas Page
   Murcys Blog


http://myblog.de/murcy-vs-kitty

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was versuchst du damit zu erreichen?

1.4.07 12:34


Werbung


Was ist dein Ziel?

Was machst du?
Hat das irgendwie einen Sinn?
Möchtest du damit irgendwas bezwecken?
Es scheint, als möchtest du mich verletzen,
Da ins Herz stechen, wo es am meisten weh tut,
Direkt nach der transplantation.
Zu dem Zeitpunkt, an dem ich es nicht aushalten kann.
Ohne Hilfe, ohne Medizin,
Mit HIV infiziertem OP Besteck...
Was machst du da?
Warum antwortest du nicht?
Schreib mir doch wenigstens das ich es aufgeben soll.
Bin ich in deinen Augen bereits ein Storker?
Dann sag es!
Hast du die SMS mit absicht nicht bekommen / gelesen?
Ich war am Boden,
Habe mich an einem Stuhl festgehalten,
Daran, das es einen Engel gibt,
Und du hast den Stuhl unsichtbar gemacht.
Als wär er verschwunden,
Meine Augen schienen ihn nicht mehr zu sehen,
So war die Hoffnung verschwunden.
Du hast gesagt wie mies es dir geht.
Wir wollten uns treffen?
Daraus wurde nichts.
Aber auch eine Absage bekam ich nicht.
Ich bekam nicht mal eine Rückmeldung...
Ob es dir noch gut geht.
Ich habe mir SORGEN gemacht.
Verstehst du?
Ich kann nicht damit leben.
Was bezweckst du mit so etwas?

1.4.07 12:45


Mein Ziel?

Ich kann es nicht.
Was soll ich machen?
Muss ich 24 Stunden lang erreichbar sein?
Ist es das was du willst?
okay, so werde ich meinen Freundeskreis einschränken.
Keinen besuch mehr empfangen.
Ich lasse es . Es ist besser.
Ich will es dir recht machen.
Ich wollte dir nie weh tun.
Und bitte den Kontakt nicht abbrechen.
Ich versprech dir, ich werde keine Leute von weiterher hier mehr einladen.
Ich lasse meinen Pc an, gucke auf die Blogs, ich mach alles was du willst.
Nur eines das kann ich nicht.
Mein Leben für dich hingeben.
Denn dazu bin ich nicht fähig!
Ich weiß das du nicht so viele Freunde hast, und das ich eine der wichtigsten Personen für dich bin, doch ich kann auch einfach nicht poe a poe , auf der stelle da sein.
Und es tut mir leid, aber die SMS sind wirklich nicht angekommen.
Okay, klar, ich weiß das du mir eh nicht glauben wirst, warum auch.

Aber ich wollte dir nur nocheinmal sagen, das ich dich nicht verletzen wollte.

Es tut mir leid

*verkriech irgendwo , wo mich keiner findet*
1.4.07 13:57


Ob

Bridge 4 Life

Ob das da wohl noch steht?

Vllt. sollt ich mal schauen gehn.

1.4.07 14:21


Don`t Taste from it.

Es war mal wieder einer dieser Tage, deine Lehrerinn hatte abgesagt, sie ist angeblich sehr krank.
Schon das 7te mal dieses Jahr...
Du schaust auf den Busfahrplan und entdeckst, wie soll es auch anderst sein, das du noch 2 Stunden auf den Bus warten muss. Ja es stimmt du bist einfach ein Pechsvogel!
Du schlenderst durch die Straße, und schaust dich um, wenigstens ist zur Zeit der Frühlingsmarkt, und du hast Zeit dir jeden Stand genau unter die Lupe zu nehmen, die Popkorn liegen im Regen, und verkleben gerade zu einer Klebrigen masse, die Blumen am Blumenstand lassen den Kopf hängen,
Ein trauriges Bild.
Doch da entdeckst du in der Kleinen Gasse neben der Kirche einen Kleinen Tapeziertisch mit einer merkwürdig aussehenden Person, du musterst ihn von oben bis unten, er trägt über seiner Halbglatze ein Palituch auf dem Kopf und ein Gewand bestehend aus Orientalisch aussehenden Tüchern,
Keine Hose oder ähnliches, dafür jedoch Schuhe, die aussehen, als hätte sie Jesus vorhher getragen.
Er hat dich gesehen, und Ruft dir zu,
Hey , komm her zu mir,
Ich habe hier ein Großes Fass voller Geldstücke,
willst du drin Baden?
Nein, ich schenk es dir sogar,
Unter einer Bedingung.
Wenn du für mich Zeit hast. Und es schaffst eine Stunde lang dich vor diese Praline zu setzen, und sie nicht zu essen.
Lange überlegst du nicht, du hast nichts zu verlieren.
Zeit hast du ja sowieso genug.
Und auf diese Pralinen stehst du ja sowieso auch nicht.
Du lässt dich drauf ein,
Der Mann holt ein Silbernes Tablett überdeckt von einem rotem Tuch. er stellt es vor deine Nase, und zieht das Tuch mit einem Ruck herunter.
Die Ersten Minuten scheinen im Fluge zu vergehen. du starrst auf die Praline, und sie starrt zurück.
Sie sieht aus wie jede andere.
Warum solltest du das nicht schaffen? Ein lächeln macht sich auf deinem Gesicht breit.
Du siehst dich schon in dem vielen Gold schwimmen.
Eine Traumhafte vorstellung.
Du schaust dir die Praline genauer an, merkst irgendwie gar nicht das alles um dich beginnt zu verschimmen.
deine Augen fallen zu, du siehst nur noch die Praline.
Sie steht vor dir, in ihrer Schönheit.
Ihr duft kriecht dir langsam in die Nase.
Und du bist nicht mehr verwundert, als sie sich plötzlich zu dir umdreht, und dich lockt.
Bitte komm mal herunter zu mir, ich muss dir etwas sagen,
Nein, sie sagt es nicht, sie zeigt es dir.
Du kommst ihr näher, immer näher, deine Nasenspitze berührt sie. Ein schöner Duft. Was mag wohl in ihr sein?
Du versuchst dich zu besinnen.. du darfst sie nicht Probieren.
Nicht einmal ein Stück.
Die Praline beginnt zu strahlen.
Wie ein Stern, ein schönes Warmes leuchten.
Sie zieht dich an, du hörst hin, und hörst sie sagen,
komm zu mir, probier mich, wo kommt diese Stimme her?
Du darfst sie nicht Probieren. Es geht um viel Geld!
Langsam näherst du dich der Praline,
Berührst sie mit der Nasenspitze erneut.
und steckst langsam die Zunge heraus.
Du hast es nicht geschafft wurdest schwach.
War es richtig das du sie gegessen hast?
Niemand weiß es.


°Murcy
3.4.07 20:11


Easter Egg ??? Good World ???

Es ist doch immer wieder das selbe.
Ostern, Feiertag.
Wir feiern Jesus Auferstehung.
Alle liegen sie sich in den Armen und machen einen auf "Heile Welt".

Doch schaut man einmal hinter die Fassade , findet man die unstimmigkeiten und den Hass, die das Fest eigentlich kaputt machen. Nicht nach aussen, aber in einem drin.
Klar, man versucht sich wenigstens an dem Tage mal nicht fertig machen zu lassen. Aber ein gesunder Verstand des Menschen lässt einem die Zwischentöne ordentlich auf der Zunge zergehen.

Man zwingt sich an dem Tage wenigstens mal gute Miene zum bösen Spiel zu machen.
Und schafft es hoffentlich. Bis aufs nächste " Heile Familien Welt " - Fest.

in dem Sinne,

Frohe Ostern
8.4.07 13:49


Der Kaktus

Der Kaktus

Der Kaktus steht am Fenster.
Er schaut herunter und träumt vor sich hin.
Träumt von einer Wüste in der er alleine stehen kann.
Keiner stört ihn, keiner meckert ihn an, das er zu stachelig ist.
Immer weiter versinkt er in seinen Gedanken.
Sie versuchen überhand von ihm zu nehmen.
Beinahe hätten sie es auch geschafft, doch plötzlich sieht er
3 Kinder unten im Hof spielen.
Sie spielen zusammen, bauen im Sandkasten riesige Burgen,
spielen Räuber und Gendarme. Er sieht ihnen zu. Ein lächeln huscht
über sein Gesicht.
An diesem Punkt hat der Kaktus gemerkt, das er einsam ist.
Ziemlich einsam. In seinen Gedanken, seinem Leben.
Denn eigentlich hat er niemanden.
Er zeigte immer nur seine Stacheln die sagten :
" Vorsicht ich bin bissig, lass mich in ruhe ! "
Es war ein Fehler. Und er hat ihn erkannt.
Nachdem er noch einmal das lächeln der Kinder gesehen hatte,
beschloss er seine Stacheln einzuziehen ....





.. und fing an zu blühen!!!!


17.4.07 21:28


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung