Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    anotherdeadangel666
    - mehr Freunde


Links
   Kittys Blog
   Samanthas Page
   Murcys Blog


http://myblog.de/murcy-vs-kitty

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Help me! Fast

Schonmal gefühlt wie ein Spargel?
Dünn und klein,
Verwundbar und einsam?
In einem Scheinbar größer werdenden raum?

Du wünsch dir größer und stärker zu sein,
Wünscht es dir, bevor der Raum noch größer wird,
bevor er dich verschlingt.
Du nicht mehr zu sehen bist,

Du bist allein, dein Wunsch geht in erfüllung,
Der Raum wird kleiner, du wächst,
Riesengroß, Riesenfett,
Dein Fett quillt dir über die Augen,

Alles um dich ist dunkel,
Du siehst nur noch die Riesigen Falten,
Es wird warm,
Der Raum ist nun sehr klein,

Du wirst erdrückt, von den kleiner werdenden Raum,
Wirst erdrückt vom eigenen Fett,
Hast Angst, Angst einzugehn, allein,
Allein in deinem Raum,

Wünscht dir, das du dünn wärst,
Der Raum wird wieder größer,
Du wirst dünner,
Angenehm,

Nein, du wirst dünner, und dünner,
der Raum ist schon wieder so groß,
wird immer Größer,
du siehst dich nicht mehr, wünschst dir ...


°Murcy




--------------------------------------------------------------------------------
Das ist einer meiner schlimmsten Albträume!
1.2.07 09:15


Werbung


Aufregung

Je mehr man sich Aufregt, desto mehr ist einem nicht gut.
Da wiederum regt man sich auf das es einem nicht gut geht, weil man sich aufgeregt hat.

Welch Teufelskreis *seufz*
2.2.07 14:25


Meine Größten Wünsche

Pass auf dich auf,
Werd / Bleib Glücklich
8.2.07 18:55


Weltversteher *lach*

Du lebst in einer Welt,
In deiner Welt.
Du lebst wie du willst.
Alles Lebt sich von allein.

Hast du schonmal dran gedacht,
Es gibt eigentlich 2 Welten.
Eine in uns drin,
Und eine für all die anderen.

Mich würde es wundern,
Wenn alles für dich nur eine wär,
Wenn alles was du denkst aus dir rausspudelt,
Du dir nicht im Stillen denkst, ...

Ich würde mich wundern,
Wenn du nicht in deinen Gedanken versinkst,
Das ist normal,
Denk ruhig weiter!

Es gibt 2 Schichten von Welten,
In der einen, ist alles okay, oder nicht.
Hast du schon mal dran gedacht,
Deinen Typ zu verändern?

Hast du dir schonmal versucht,
Herauszufinden, was andere gerade denken?
Zu studiern, wie wir denken?
Stundenlang im Gedanken versunken?

Es gibt Menschen, die können die Gedanken lesen.
Manchmal treffen sie sich auch,
Und gucken gemeinsam Zwischen die beiden Welten.
Diese Menschen sind die Besten Freunde!

Sie Passen zusammen,
Wissen alles über die beiden Welten des anderen,
Haben sich alles erzählt.
Haben den Partner studiert.

Vielleicht sollten solche Menschen sich zusammen tun?
Ihren Spaß haben,
Aber auch sehn, was in dem Wort Liebe steckt,
Ein hauch, von Geheimnissen.

Sowas kennen 2 solcher Personen nicht.
Es ist besser so,
Niemals zu tief zwischen die Welten versinken,
Denn nur eine Welt lässt uns alle Sprechen.

Hier, wo wir friern,
Wo wir ein ander Spühren,
Werden wir glücklich,
Freun uns über die Welt.

Hier, in der Welt, die Materielle Dinge zeigt,
Die welt, die wir mit den Augen sehn,
Nicht mit dem Herzen,
Wo wir alles haben, was man anfassen kann.

Dort Braucht man keine Gefühle,
Die Gefühle kann man in sich lassen,
Sie mit dem Herzen Leben,
Mit dem Herzen zerschlagen.

Blutige Kämpfe austragen,
Liebe VS Enttäuschung
Keiner gewinnt,
Wir bleiben allein.

Hast du schonmal dran gedacht,
Nicht traurig zu sein, weil dir kalt ist,
Sondern hochzuschaun, die Schneeflocken tanzen sehn,
Und sich über das spiel zu freun,

Die Welt ist ungerecht,
Niemand möchte nur in einer der Welten bleiben,
Muss sich aber für eine entscheiden,
Wer die falsche nimmt ist nicht normal.

Es gibt tage, an denen ich versinke,
Meine Äußere Hülle verlasse,
Auf Automatik schalte,
Nachdenk über fehler, und erfolge,

Wie ich dinge finde, oder was ich möchte,
Manchmal möchte ich auch nur allein sein,
allein sein in meiner kleinen Welt.
Versinken in mir selbst.


°Murcy
10.2.07 17:09


Einfach

Es tut mir leid, aber ich bin gerade recht unkreativ.
Wo nichts ist *nach unten guck* da kann auch nichts herauskommen. Also nehme ich all das auf mich und setze ein Gedicht hier herein was ich irgendwann mal gefunden habe.
Angelseven.de war glaub ich dir adresse...
Fand es nur sehr passend grad. Und da dachte ich mir das ich es hier mal reinstellen werde

Und es tut mir auch noch leid, das ich so lange nichts mehr geschrieben habe, aber es hatte verschiedne Gründe. Aber nun ;-) Ich strenge mich wieder an mehr zu schrieben..

Hier also nun das Gedicht :


Einfach



Einfach ganz still liegen.
Hohe Halme und Gräser
begrenzen mein Blickfeld.
Wie Gulliver in Lilliput
komme ich mir vor.

Da, ganz am Rand hinten,
wippen Glockenblumen im Wind.
Ganz sacht schaukeln sie hin und her.
Ich lausche dem feinem Klang,
der nur ab und zu unterbrochen wird
vom zarten Schlagen
fein schimmernder Schmetterlingsflügel.

Wow, da kommt aber ein dicker Brummer!
So kugelig - und doch fliegt er elegant
zur nächsten vor Nektar strotzenden Blüte.
Gierig und irgendwie selbstvergessen
steckt er seinen Rüssel in den Topf mit Nahrung.

Diese Ruhe, dieser Friede.
Wie Balsam legt er sich
auf meine Wunden, hüllt mich ein.
Wenigstens für einen kurzen Moment
bin ich entspannt und glücklich.
Früh genug muß ich zurück
in die wirkliche Welt.

Aber ein bißchen Atem schöpfen
muß erlaubt sein, oder?
Ruhe und Friede tanken
in dieser hektischen Welt,
die so laut und Besitz ergreifend ist.

Da mache ich nicht mit.
Das ist mein Leben,
auch wenn ich momentan
meinen Rhythmus verloren habe.
Ich werde ihn wieder finden,
werde wieder zu mir kommen,
ganz bestimmt.

Ich stehe auf und stelle mich dem, was auch immer kommt
_______________________________________________

Eure Anna
16.2.07 12:11


Verlohren?

Lost ?? May !! 06.03.07


(Verlohren?
Münzen verliert man,
Eine Freundschaft nicht,

Freundschaften, bleiben auf ewig,
Gehen so schnell nicht,
Selbst wenn man es wollte.

Man ist verbunden,
Und das auf ewig.
Bis zur trennung.

Mach dir keine Sorgen,
Sie Bleibt,
Irgendwie bestehn.

°Murcy) old VERSioN
16.2.07 20:59


Old Love

Was muss ich nur für ein Rohling sein,
Ich habe in der Zeit, in der wir zusammen waren jedes Gefühl von deinen lippen lesen können,
Dachte ich zumindest.
Warscheinlich habe ich nur den kleinsten Teil gesehen,
Ich bin so mies,
Du hast was besseres verdient,
Ich bin einfach nicht das richtige für dich,
Mit meinen vielen Vielen Fehlern,
Macken, die sich nicht ausbessern lassen,
Ich bin Fehlbehaftet,
Kann mir keine Fehler eingestehen,
Kann ein Streithahn sein,
Ich dacht es macht dir nichts aus,
Nein, Trugschluss,
Alles was ich getahn habe war Falsch.
Ein riesengroßer Fehler.
Ich weiß nicht,
Wird mein Leben jeh so werden, wie es einmal war?
Mit Sicherheit nicht!
In mir bleiben errinerungen,
Diese Wunderschöne Zeit,
In der ich meinem Privaten Engel
ALLES recht machen wollte,
Eine Mission, die unmöglich ist,
Ich bin einfach nicht gut genug!
Ich verstehe nicht,
Mich selbst versteh ich nicht,
Warum erst versucht?
Es war eigentlich von Anfang an klar, das ich scheitere.
Ich habe zu viele schwächen,
Mein Leben schon lang versaut
Dinge erzählt die nicht stimmen,
Dinge getahn, die man nicht tut.
Ich habe dich erdrückt,
Erwürgt mit dem dicksten Knebel den ich fand.
Hol Luft und flieh vor mir,
Lauf in dein Leben zurück.
Ich meine das nicht böse,
Will dich leben lassen.
Dein Leben.
Ich muss all das Vergessen.
Was ich durch dich gelernt habe.
Gefühle, Musik, Zuneigung, Vertrauen.
Ob es gut ist?
Mir bleibt wohl nichts andres übrig.
Ich habe es alles erzwungen.
Hab mein Herz verschenkt.
Und du wirst es behalten.
Dein Leben lang.
Nicht mit Liebe,
Aber mit Hilfe
Freunde bleiben,
Freunde werden,
Freunde? denk schon.
Kann meine Gefühle nicht mehr kontrollieren,
Mir wurde einmal gesagt,
Stau deine Gefühle nicht mehr an,
Sie tun es aber von allein.
Ich kann nichts dagegen tun.
"Hallo", "hallo" , "hallo", es ist wieder da
Du hast mehr über mich gewusst als jeh wer anderst.
Und das weißt du.
Behalte diese Dinge gut für dich,
Du wusstest mehr als ich.
Es sind zu viele Tränen geflossen,
In unseren Betten,
Wohl Eimer voll,
Und wie ich dies hier schreib,
Bin ich mir fast sicher,
Es fließen welche,
Nur weil ich das hier schreib,
Ob es richtig ist weiterzuschreiben?
Es zu veröffentlichen?
All das Zu sagen, was ich noch sagen will.
Ich denke es muss sein,
Wie lang habe ich geglaubt wir wären das Perfekte Team.
Geglaubt dir vertrauen zu können.
Hab dich in regeln eingewiesen,
Meine Regeln.
1. Regel "Ich dreh nicht ab, sowas mach ich nie,"
2. Regel "Es gibt nicht schlimmeres als lügen, tue es nicht"
Vllt alles zu viel für dich.
Ich bin einfach zu verwurzelt, in meiner Welt.
Gezweifelt hast du,
Fällt mir jetzt auf,
Was ist mir wichtiger "Ein neues Haustier oder mein alter Freund"
Du hättest dich gleich entscheiden sollen.
Du hast mir jetzt gesagt, das du mich belogen hast,
Wohl über Wochen vllt auch Monate.
Keiner weiß wie lang.
Keiner weiß.
Ich werde es nie erfahren.
Hätte nie gedacht, das es an diesem Einen Tag so kommt.
Bin mit Freude zu dir gefahren,
Mit Trauer zurückgegangen.
Schwerer Weg.
Deine Entscheidung steht schon lang fest.
Ich versuche nach und nach loszulassen.
Habe mich zusammengerissen,
Nichts zu schreiben,
Nichts zu denken,
Nichts zu sagen
Nun muss ich nochmal alles Sagen.
Dann ist es dunkel,
Schwarz,
Und leer in meiner Seele.
Angst musst du nicht um mich haben.
Stark genug bin ich.
Du musst dieses auch nicht gelesen haben.
Es war deine Entscheidung.
Viel Glück und ein erfülltes Leben.
Wir bleiben irgendwie im Kontakt.


°Murcy
18.2.07 13:32


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung